Pupillen-Blendung

Der Helligkeitsunterschied zwischen einem weißen Bildschirm und dem Außenlicht kann im Sommer, ohne Sonneneinstrahlung, 1:1000 betragen. Selbst bei bedecktem Himmel ist der Helligkeitsunterschied eine enorme Belastung für das Auge. Bildschirmarbeit an sich ist schon eine sehr große Belastung mit allen erdenklichen Problemen als Folge: Ermüdung, Kopfschmerzen, Sehstörungen, usw.  Wenn die Bildschirmpositionierung, wie auf unserem Foto gezeigt, aber die Anstrengung des Auges geradezu provoziert, helfen selbst teure Jalousien nur wenig. Die gesundheitlichen Folgen tragen beide – Arbeitnehmer und Arbeitgeber. (Foto: mw)

31.05.2017

Opec-Sitzung und die Folgen

Grafik: gumpapa / Fotolia.com

Beim OPEC-Treffen am 25. Mai wurde zwar eine Verlängerung der Förderkürzungen bis zum März 2018 verabredet, allerdings hat das Ergebnis die Analysten enttäuscht, sodass die Rohölpreise direkt deutlich um 2,3% nachgaben.

[weiter]
Kat: Kraftstoffe, Top-News
25.04.2017

Alternative Kraftstoffe in Form von Multiblends

Foto: opticaltech / Fotolia.com

Auch sechs Jahre nach Fukushima und dem prompten Beschluss in Deutschland, aus der Atomenergie auszusteigen, muss beklagt werden, dass es keinen Masterplan für den Auf- und Ausbau von Alternativen gibt. Derzeit ist der Strompreis an der Börse vollkommen durch doppelte Kraftwerkskapazitäten verwässert und die Betreiber von Gaskraftwerken beklagen einen Vorzug der günstigeren aber schmutzigeren Kohleverstromung.

[weiter]
Kat: Kraftstoffe, Top-News
23.04.2017

Ölpreisentwicklung (Ende April)

Foto: Kovalenko Inna / Fotolia.com

Angeblich haben die OPEC-Länder die Förderkürzungen bisher zu 98% eingehalten. Bei der Konferenz am 25. Mai soll eine weitere Kürzung verabredet werden. In den letzten Wochen hat der Ölpreis allerdings stark nachgegeben und ist Mitte 16. KW als WTI-Notierung erstmals wieder unter 50 Dollar pro Barrel.

[weiter]
Kat: Kraftstoffe, Top-News

Entscheider der Branche lesen den Grünen Renner 

  • Kompakte Vorschläge aus der Beraterpraxis
  • Verbesserungsvorschläge von Unternehmern
  • Praktische Ideen, die Wettbewerbsvorteil sein können


Der Grüne Renner berichtet regelmäßig, verständlich und kompetent über Themen wie:

  • Die Kostenveränderungen für Speditionen
  • Rechtliche und steuerliche Änderungen und deren Auswirkung auf Speditionen
  • Veränderungen am Kreditmarkt und Verhaltensregeln im Umgang mit Kreditgebern
  • Das umfangreiche Archiv mit seiner Suchfunktion erschließt Hintergründe

 

Abonnieren Sie noch heute!

  • Angemeldete Nutzer haben Zugang zum kompletten Angebot des Grünen Renners!
  • Ein- bis zweimal monatlich erhalten Sie den exklusiven Abo-Newsletter!
  • Für einen Jahrespreis von 130,00 Euro (zzgl. 19 % MwSt.) profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Logistik- und Spedition!
  • Ein Abonnement können Sie direkt und einfach online bestellen